Erklärung des Rates der Imame und Gelehrten bezüglich der gesegneten Revolution des libyschen Volks

(Übersetzung aus dem Arabischen)

Erklärung des Rates der Imame und Gelehrten bezüglich der gesegneten Revolution des libyschen Volks

********************

„ O ihr, die ihr glaubt, seid geduldig und wetteifert in Geduld und seid standhaft und fürchtet Allah in der Zuversicht, letztendlich die Erfolgreichen zu sein“ (Sure 3/Vers 200)

********************

Alles Lob gehört Allah, DER Hochmutigen die Vernichtung bringt, DER Ungerechte ins Knie zwingt und  Allahs Heil und Segen auf dem auserwählten großzügigen Propheten Mohammed, der für alle Kämpfer für eine gerechte Sache der Imam ist und bleibt.

Mit Fassungslosigkeit, Betroffenheit, tiefer Trauer und großer Sorge hat der Rat der Imame und Gelehrte in der Bundesrepublik Deutschland die Nachrichten über das barbarische Massaker gegen das schutzlose unschuldige libysche Volk zur Kenntnis genommen, das nur dieses Unrecht erleiden muss, nur weil dieses Volk friedlich seine Grundrechte wie Freiheit, Gerechtigkeit und Wechsel gefordert hat.  Plötzlich sah sich dieses  libysche Volk bei der Artikulation dieser Forderungen einer Schar von barbarischen Söldnern des libyschen Herrschers schutzlos ausgesetzt. Mindestens Hunderte von Märtyrern und Tausende von Schwerverletzten sind bislang Opfer dieser skrupellosen Barbarei. Zudem ist es nachgewiesen, dass dieser libysche Tyrann in einer einmaligen Unverhältnismäßigkeit die Luftwaffe gegen friedliche Demonstranten eingesetzt hat und einsetzt, als wären diese Demonstranten eine gigantische Besatzungsmacht. Und im selben Geiste der Feindseligkeit gegen das eigene Volk hat das libysche System auch nicht nur den Internetdienst, sondern auch sämtliche Fest- und Mobil-Netze ausgeschaltet, um die Kommunikation unter Demonstranten sowie mit der Außenwelt zu verhindern. Zudem hat die unmissverständliche Drohung des Sohnes des libyschen Herrschers den Fass zum Überlaufen gebracht: er versicherte in aller Öffentlichkeit, dass das System seines Vaters bis zur letzten Schusskugel um den Erhalt der Macht wider den Volkswillen kämpfen wird.

All dies ist unter dem seltsamen Schweigen der Weltöffentlichkeit sowie unter dem unzumutbaren konsequenten Schweigen der arabischen Öffentlichkeit passiert. Keine der fähigen Seiten hat nach unserem Informationsstand bislang operative Maßnahmen ergriffen, um den barbarischen wahnsinnigen Mord zu stoppen.

Wir dürfen vor diesem Hintergrund folgendes festhalten:

1. Alle Gefallenen in diesem gerechten Aufstand des libyschen Volks haben den Rang des Märtyrers und sind bei Allah am Leben und Allah schenkt ihnen von der Fülle Seiner Gnaden.

2. Das libysche Volk ist in diesem historischen Moment aufgefordert, auf dem Wege der Befreiung standhaft zu bleiben und Geduld zu haben, die friedliche Dimension seiner Demonstration zu unterstreichen sowie seine Einrichtungen zu schützen.

3.  Wir haben die Gewissheit, dass Allah den Revolutionären Libyens am Ende den Sieg schenken und dem libyschen Volk dazu verhelfen wird, seine elementaren Grundrechte zu erlangen. Allah sagt über das erlittene Unrecht (Sure 14/Vers 42) : „Und denke nicht, dass Allah nicht beachtet, was die Frevler tun…) und sagt (Sure 89/14: „ Wahrlich, dein Herr ist ständig auf der Wacht“.

4. Die libysche Armee, die libysche Polizei sowie sämtliche Sicherheitsapparate des Systems sind in diesem historischen Moment aufgefordert, sich den legitimen Forderungen des revolutionären Volks anzuschließen, das Volk zu schützen statt sich in Tötungshandlungen des eigenen Volks verwickeln zu lassen. Allah sagt (Sure 5/Vers 32): „Wenn jemand einen Menschen tötet, ohne dass dieser einen Mord begangen hätte, oder ohne dass ein Unheil im Lande geschehen wäre, es so sein soll, als hätte er die ganze Menschheit getötet….“. Der Prophet Mohammed, Allahs Heil und Segen auf ihm sagt zudem: „Die Vernichtung allen Besitzes der ganzen Erde wäre bei Allah noch akzeptabler als die Tötung eines einzigen unschuldigen Muslims“.

5. Wir appellieren an alle arabischen und europäischen Regierungen, alle diplomatischen Mittel zügig zu nützen, um das Blutvergießen in Libyen sofort zu stoppen und dem Diktator den Prozess für diese Verbrechen gegen die Menschheit zu machen.

6. Wir würdigen alle libyschen Diplomaten, die sich vom System der Massenmassaker distanzieret haben und fordern alle übrigen noch aktiven Diplomaten, dem Beispiel ihrer Kollegen sofort zu folgen und sich auf der Seite des revolutionierenden Volkes eindeutig zu schlagen.

7.  Wir appellieren an alle Imame und muslimischen Geistlichen in der ganzen Welt, in ihren Gebeten, Bittgebeten und in ihrem freiwilligen Fasten den Sieg für die Unterdrückten von Allah herunterzubeten und ihnen jeden spirituellen Beistand zu leisten, sowie an sämtlichen Demonstrationen vor Ort teilzunehmen, die das Unrecht gegen das libysche Volk anprangern sowie sämtliche zuständige Gerichte für die Verbrechen gegen die Menschheit anzurufen und die Barbarei in Libyen dort anzuzeigen.

Möge Allah den Schwachen und den Schutzlosen in Libyen Schutz und Beistand gewähren, die libyschen Märtyrer großzügig aufnehmen, den Verletzten schnelle Verheilung schenken, den Aufgeschreckten Sicherheit geben, die Revolutionären in Libyen vereinen und sich an jenem schnell rächen, der ihnen Unrecht angetan hat. Und Allah hört und erhört das Flehen und die Bittgebete am besten.

RIGD-Vorsitzender

Dr Khaled Hanafy

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Uncategorized

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s